02.,03.04.

Programm 02.,03.04.2020

Diese Veranstaltung konnte wegen Corona nicht stattfinden. Ort: Dhaka (Gemietetes Haus und Plätze neben der Straße, wo Performances stattfinden)

  • Thema: Tradition und der Prozess des Vorgehens bei Vertreibung und "Auslöschungen"

Team von 10 Tage, die die Welt erschütterten:

  • Shalahuddin Helaly (kuratorische Assistenz)

ist der Sohn eines Freiheitskämpfers des bengalischen Befreiungskriegs und ein angesehener Lokalpolitiker. Als erfahrener Journalist hat Helaly den Weg für investigative Berichterstattung im Fernsehhauptabendprogramm Bangladeschs bereitet. Er hat als Forscher mit zehnjähriger Erfahrung in unterschiedlichen Fernsehstationen und anderen Medien gearbeitet. Er ist bekannt für seine sachlichen, ethischen und einflussreichen Reportagen. Er wohnt in Maheshkhalis, Cox´s Bazar, einer Küstenstadt, in der sich die weltgrößten Flüchtlingscamps befinden. Er war der leitende Redakteur von Probasshi-patro, einem Online-Newsportal. Er hat für Al-Jazeera, BBC, AFP, ITV, südkoreanische Zeitungen, eine TV-Station in Riyadh, Kaladan Press, Aajtak Tv und Thai PBS in unterschiedlichen Funktionen gearbeitet.
 

  • Tanvir Ahmed Chowdhury (Galerieassistent)

ist ein erfahrener Filmemacher, Videokünstler, Schriftsteller und kreativer Mensch aus der Stadt Chittagong
 

  • Tahera Tabassum (Leitende Forscherin und Mitarbeiterin)

ist eine Architektin mit viel Erfahrung in der Forschung und der akademischen Welt. Sie ist die geschäftsführende Direktorin und Gründungsmitglied der Coastal Research and Development Foundation sowie die Leiterin und Mitbegründerin von Harappa Architects. Sie ist ein zentrales Mitglied der Leitung und des Redaktionskomitees von D: the Architecture Magazine.
 

  • Afsana Latif (Leitende Forscherin und Mitarbeiterin)

Als Architektin und Wissenschaftlerin ist Latif Partnerin von PALOLIK. Sie ist spezialisiert auf die Besonderheit von Katastrophenmanagement im städtischen Raum sowie auf das Gemeinschaftsbauten.
 

  • Shafiqul Kabir Chandan (Leitender Forscher und Mitarbeiter)

ist ein mit Kunstfasern arbeitender, in Mailand ansässiger Künstler und Absolvent von Kala Bhavana, Visva bharati, Santiniketan in Indien. Er hat seine Arbeiten auf der ganzen Welt ausgestellt, zuletzt in der Fondazione Orestiadi di Gibellina in Palermo, in der Galerie Evropskeho domu The Europa House Gallery, Pilsen in Tschechien und der Arte Tessile, Società Umanitaria in Mailand. Er ist passionierter Schriftsteller und Wissenschaftler. Sein neuestes Buch ist kürzlich auf der diesjährigen Buchmesse in Bangladesch erschienen.
 

  • Proshoon Rahmaan (Leitender Forscher und Mitarbeiter)

Rahmaan lebt in Dhaka und ist Autor sowie unabhängiger Filmemacher aus Bangladesch. Er hat seine Produktionsfirma Imitation Creator 2007 gegründet. Sein Debutfilm Her Own Address (Sutopar Thikana) thematisiert das Leben von Frauen in Südasien und brachte ihm ein Stipendium ein. The Birth Land (JonmoBhumee) ist sein zweiter Spielfilm und basiert auf den wahren Geschichten aus dem Leben von Rohingya Flüchtlingen. Er hat ebenso eine Dokumentation in Spielfilmlänge über die Rohingya Krise mit dem Titel Long Period of Persecution gedreht, die das Ergebnis einer langen Recherche und eines sensiblen, genauen Blicks aus der Perspektive dieser verfolgten Minderheit darstellt. Derzeit arbeitet er an einem Spielfilm mit dem Titel Dhaka Dream. Dieser Film soll der erste Teil einer Trilogie sein.
 

  • Weiters werden zwei Galerieassistent*innen, ein*e künstlerisch*er Betreuer*in, eine Person, der*die aufräumt und kocht sowie mehrere Betreuer*innen für das Essen, Küchenhelfer*innen und ein*e Busfahrer*in im Team sein.